Kommunikationswissenschaftlerin Leiterin der St. Leonhards Akademie, Expertin für Berufungsberatung

Über ihre Wasser-Studie kommt sie zu einem Plädoyer für ausreichendes Trinken von lebendigem Wasser

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren und ärztliche Psychotherapie. Chefärztin der Klinik Inntaler Hof (Neuburg am Inn), REHA- und Präventionsklinik für Eltern und Kinder. Ihr größtes Interesse gilt dem ganzheitlichen Erfassen des menschlichen Wesens, der Psychosomatik, Naturheilkunde und anderen Heilsystemen. In diesem Zusammenhang widmet sie sich auch der medizinischen Wasserforschung und engagiert sich als 2. Vorstand im gemeinnützigen Verein „Quellen des Lebens e.V.“


In ihrer alltäglichen ärztlichen Praxis weist die Fachärztin immer wieder auf die essentielle Rolle des ausreichenden Trinkens eines guten stillen Quellwassers für die Genesung und Gesunderhaltung hin. In nachfolgendem Interview empfiehlt sie Patienten, in einem Testzeitraum von 3 Monaten auszuprobieren, täglich mindestens 1,5 Liter Lebendiges Wasser zu trinken, angefangen mit 2 Gläsern auf nüchternem Magen sowie über den Tag verteilt vor allen Mahlzeiten.
Ihr ganzheitliches Heilungsverständnis und Menschenbild vereinigt sie in dem Begriff „Kohärenzmedizin“.


Hier finden Sie ein Interview mit Dr. med. Kirsten Deutschländer über ausreichendes Trinken:

Interview


Hier können Sie ihre Wasserstudie „Gesundheitliche Wirkungen einer Trinkkur mit artesischem Quellwasser“ als pdf herunterladen:


WASSERSTUDIE


Hier kommen Sie zu „Quellen des Lebens e.V.“:

Quellen des Lebens e.V.


 


Medizinischer Disclaimer:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung geeignet. Alle hier zusammen gestellten Informationen stellen keinen Ersatz für eine professionelle ärztliche bzw. therapeutische Beratung, Diagnose oder Behandlung dar. Alle Informationen dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Die Inhalte stellen keine Empfehlung von Behandlungen oder Naturheilmitteln dar. Wir empfehlen die Informationen von einem Arzt überprüfen zu lassen. Auch wenn die Inhalte mit großer Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

Weitere spannende Artikel

ZUR BEITRAGSÜBERSICHT