Kommunikationswissenschaftlerin Leiterin der St. Leonhards Akademie, Expertin für Berufungsberatung

Warum ist es so wichtig, dass wir uns täglich bewegen? Und warum reicht es nicht aus, einfach nur eine Runde zu joggen oder zu walken?
In diesem Video erklärt der Fitness-Experte Michi Steinkohl, was das regelmäßige Trainieren der fünf sportmotorische Fähigkeiten für unseren Körper und auch unser gesundes Mindset bringt.

Der Dipl.-Sportwissenschaftler und Diplom-Sportlehrer (Univ.) Michi Steinkohl erklärt warum es so wichtig ist, dass wir uns möglichst täglich und möglichst vielfältig bis ins hohe Alter bewegen: Er war viele Jahre lang selber Leistungssportler und Landesausbilder im Deutschen Skiverband. Bis heute trainiert er auch Profisportler und ist aktiv im Betrieblichen-Gesundheits-Management (BGM). 

Bewegung ist Leben. Durch Bewegung werden unsere Nervenleitbahnen, unsere Lymphe, unsere Durchblutung aktiviert. Durch Bewegung bauen sich unsere Muskeln auf – in Verbindung mit entsprechender Ernährung – bzw. bleiben erhalten, denn mit zunehmendem Alter baut unsere Muskulatur ab, wenn wir sie nicht regelmäßig trainieren. Durch Bewegung kurbeln wir auch unser Herz-Kreislauf-System ausreichend an, unsere Atmung und bringen Sauerstoff in alle Zellen. Durch Bewegung unterstützen wir auch unsere Entgiftung, nicht nur über die Lunge sondern auch über die Haut, wenn wir schwitzen. Ja durch Bewegung kurbeln wir unsere gesamten Stoffwechsel an, denn wir Menschen sind seit Jahrtausenden gewohnt uns täglich viel und unterschiedlich zu bewegen. Daher sollte es laut Michi Steinkohl zu einem vernünftigen Gesundheitsmanagement, zu Gesundheitsvorsorge und Prävention gehören, dass wir uns ausreichend und vielfältig bewegen. Aus diesem Hintergrund entwickelte er die Fitness-Übungs-Sequenz 5-IN-5 

5-IN-5: Trainiere täglich ganz einfach alle fünf sportmotorischen Fähigkeiten in 5 Minuten


Die 5-IN-5-Fitness-Übungen von Personaltrainer Michi Steinkohl sind eine super Basis für die tägliche Fitness. Sie umfassen die sog. fünf sportmotorische Fähigkeiten Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Kraft, Schnelligkeit, welche die Grundlage für die dauerhafte Gesunderhaltung unseres Stütz- und Bewegungs-Apparates wie auch unseres Herz-Kreislauf-Systems sind. An erster Stelle steht beim täglichen Bewegungstraining die Vielfalt und Abwechslung. Wer meint jeden Tag 30 Minuten Joggen oder Walken reiche aus, der irrt. Mit Joggen z.B. unterstützen wir einseitig unsere Ausdauer, während Beweglichkeit, Koordination, Kraft und auch Schnelligkeit auf der Strecke bleiben.

Dabei ist es so wichtig alle fünf sportmotorischen Fähigkeiten zu trainieren, da der Körper sehr komplexe Aufgaben zu bewältigen hat und für seine Gesundheit, insbesondere mit zunehmendem Alter, die Stärkung seiner Aktionsfähigkeiten von immanenter Bedeutung sind. Im zentralen Fokus des Bewegungstrainings stehen die Muskulatur und die Nerven, welche die Muskulatur steuern. Damit wir im Alltag in allen möglichen Situationen mobil sind und unser Stütz- und Bewegungs-Apparat sind ausbalanciert halten kann. Ansonsten kommt es zu Fehlstellungen, Fehlbelastungen und Schmerzen. 
Zur gesundheitswirksamen Bewegung zählen alle Formen körperlicher Aktivität, wobei dabei wichtig ist die Häufigkeit, Regelmäßigkeit und Intensität der Übungen. Daher macht es auch Sinn z.B. mit einem Personaltrainer zu trainieren sowie auch gezielte Übungen in angeleiteten Kursen oder Videos zu machen.
Aus diesem Grund hat Michi Steinkohl die 5-IN-5-Übungen in verschiedene kurze 5 Minuten-Videos gepackt, damit Menschen jeden Alters und mit jedem Fitness-Level sich die entsprechenden Übungen und Videos raussuchen können und einfach 2 x täglich zwischendurch trainieren können.

Gesundheitliche Auswirkungen von regelmäßiger und vielfältiger Bewegung

Die gezielte Bewegung trainiert unseren gesamten Körper, zentral aber erst mal unsere Muskulatur. Diese reagiert auf Trainingsreize. Nur wenn Bewegungsübungen wiederkehrend, regelmäßig und in einer Mindeststärke erfolgen, reagiert die Muskulatur mit Aufbau der Muskelfasern. Dabei geht es in erster Linie gar nicht um die sichtbare Muskulatur z.B. unseres Bizeps, sondern insbesondere um die Skelett-Muskulatur unseres Stütz- und Bewegungs-Apparates. Wir können uns nur dann gesund aufrecht halten, wenn unsere Muskulatur uns aufrecht hält. Wird diese nicht trainiert, dann kommt es zu Haltungsschäden und zu Schmerzen durch Muskelverkürzungen oder durch zusammengedrückte Bandscheiben in der Wirbelsäule, die auf die austretenden Nerven im Rückenmarkt drücken. Nur wenn wir unseren gesamten Stütz- und Bewegungs-Apparat trainieren, können wir bis ins hohe Alter alle Bewegungsabläufe schmerzfrei durchführen. Denn durch die Bewegung werden auch unsere Knochen durchblutet, die so stärker bleiben und weniger schnell zu Knochenbrüchen z.B. dem gefürchteten Oberschenkelhalsbruch im Alter führen. Bewegung zählt zu den Grundlagen der Gesundheitsvorsorge. Sport hilft unserem Herz-Kreislauf-System effektiver zu arbeiten und stärkt unser Immunsystem, denn es erhöht die Anzahl unserer körpereigenen Abwehrzellen.  Wer sich regelmäßig bewegt hat auch ein geringeres Risiko für Zivilisationserkrankungen wie Diabetes, Osteoporose und sogar Krebs zu erkranken. Hinzu kommt die meistens damit einhergehende Gewichtsabnahme, vor allem wenn man sich gesünder ernährt mit einem höheren Anteil vitalstoffreichem Gemüse und statt Süßgetränken mindestens 2 Liter stilles Quellwasser zur Förderung eines gesunden Stoffwechsels trinkt. Auch auf die Psyche und unser gesundes Mindset wirkt regelmäßig und abwechslungsreiche Bewegung positiv ein. Sport steigert die Produktion von Serotonin und Dopamin, stimmungsaufhellende Neurotransmitter, die positiv auf unsere Psyche wirken. Michi Steinkohl, der auch als Personaltrainer arbeitet, stellt den Spaß an der Bewegung genauso in den Fokus wie die Übungen selbst. Wer Spaß hat beim Trainieren und Erfolge sieht, der bleibt dran und kann so sein Fitness-Level weiter nach oben schrauben.

Die fünf sportmotorischen Fähigkeiten

Michi Steinkohl erklärt, warum es so wichtig ist alle fünf sportmotorischen Fähigkeiten zu trainieren und unbedingt regelmäßig am besten täglich. 

Ausdauertraining stärkt vor allem unser Herz-Kreislauf-System und trainiert den wichtigsten aller Muskeln, unseren Herzmuskel, der besser durchblutet wird. Es ist damit wichtig zur Vorbeugung eine der häufigsten Erkrankungen in heutiger Zeit, der Herzerkrankungen und wird auch im Rahmen der Reha nach einer Herzerkrankung ganz langsam therapeutisch eingesetzt, da es zu einer Stabilisierung und Senkung des Blutdrucks führt. Ausdauertraining senkt den Cholesterinspiegel und verbessert die Sauerstoffaufnahme in unseren Zellen und damit die oxidative Kapazität in unserem Körper. Auch die Bildung von roten Blutkörperchen wird gefördert. Zudem hat es einen positiven Effekt auf unser Immunsystem, denn es bilden sich mehr Mitochondrien, die Kraftwerke in unseren Zellen, und damit die Immunabwehr.

Krafttraining ist extrem wichtig zum Aufbau und zum Erhalt unserer Muskulatur, die mit zunehmendem Alter immer mehr abbaut. So können wir die Mobilität bis ins hohe Alter erhalten. Zudem hilft es uns beim Abnehmen, da durch regelmäßiges Krafttraining Fett in Muskelmasse umgebaut wird. Ein weiterer Vorteil ist die Verbesserung unserer körperlichen Stabilität, da durch das Krafttraining unser Körper, also unsere Muskulatur stärker wird und sich unsere Körperhaltung dadurch verbessert. Es wird dabei nicht nur die Muskulatur gestärkt, sondern der gesamte Halteapparat, einschließlich Sehnen, Bänder und Knochen. Gerade im Alter ist Krafttraining extrem wichtig, da es das Risiko vieler altersbedingte Erkrankungen, Stürze und Knochenbrüche mindert.

Beweglichkeitstraining erhält die Gesundheit und Mobilität unsere Gelenke und verbessert ebenfalls gezielt unsere Haltung, wodurch wir haltungsbedingten Schmerzen vorbeugen und/oder diese lindern können sowie z.B. einem Rundrücken im Alter vorbeugen können. Gerade für Menschen, die viel sitzen und/oder sich einseitig bewegen hilft das Beweglichkeitstraining einseitigen Belastungen, Muskelverkürzungen oder Verspannungen entgegen zu wirken. Durch Dehnungsübungen werden nicht nur die Muskelfasern sondern auch die Faszien und Bindegewebsstrukturen gedehnt und die gesamte Beweglichkeit verbessert. Damit wird auch die Mobilität und Selbstständigkeit bis ins hohe Alter besser erhalten.

Schnelligkeitstraining ist nicht zu unterschätzen, denn es unterstützt unser Reaktionsvermögen und beugt dem Verletzungsrisiko vor, da wir z.B. bei Stürzen schneller reagieren können. Das ist gerade im Alter sehr wichtig. Bei Schnelligkeitstraining werden unsere Nervenimpulse mit trainiert, was wiederum einen positiven Effekt auf unser Gehirn und Gedächtnis hat. Ziel  ist es auch im Alltag in allen Situation schneller zu reagieren, zu agieren und auch uns zu koordinieren. Damit gehört es zu den fünf Säulen motorischer Hauptbeanspruchungsformen und bildet die Grundlage sportlicher Bewegungsausführung. 

Koordinationstraining verbessert unsere Reaktionsfähigkeit und ist daher die Übung mit der meisten Auswirkung auf Geist und Körper. Haben wir lange keine Koordinationsübungen gemacht, braucht das Gehirn regelrecht einige Zeit, um z.B. gegenläufige Bewegungen synchron auszuführen. Das Zusammenspiel zwischen Muskeln und Gehirn ist also ein ganzheitliches Training, welches sich ebenfalls auf alle Alltagssituationen positiv auswirkt. Wir verbessert damit z.B. unserer Balance, unsere Geschicklichkeit und auch unsere vielfältige Mobilität im Alltag. Auch wenn man plötzlich und unerwartet reagieren muss, hilft eine trainierte Koordination.

Das Fazit vom Fitness-Experten Michi Steinkohl: Bewegung, Bewegung, Bewegung

Bewegung und nochmals Bewegung mit unterschiedlichsten Übungen und Sport- bzw. Bewegungsarten bis ins hohe Alter ist das Fazit des Fitness-Profis. Die abwechslungsreichen 5-IN-5-Fitness-Übungen sind sinnvoll für jedes Alter und Fitness-Level und wenn man sie bereits nur 1-2 x am Tag trainiert geben Sie uns erstaunlich einfach eine Grund-Fitness.

Hier finden Sie einige 5-IN-5-Übungs-Videos für verschiedene Alters- und Fitness-Stufen:



5-IN-5-Übungen


 


Medizinischer Disclaimer: 
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung geeignet. Alle hier zusammen gestellten Informationen stellen keinen Ersatz für eine professionelle ärztliche bzw. therapeutische Beratung, Diagnose oder Behandlung dar. Alle Informationen dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Die Inhalte stellen keine Empfehlung von Behandlungen oder Naturheilmitteln dar. Wir empfehlen die Informationen von einem Arzt überprüfen zu lassen. Auch wenn die Inhalte mit großer Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

Weitere spannende Artikel

ZUR BEITRAGSÜBERSICHT