Kommunikationswissenschaftlerin Leiterin der St. Leonhards Akademie Gesundheits-, Umwelt-Journalistin Expertin für Berufungsberatung

Gesundheitsministerin Melanie Huml würdigt unser Gesundheits-Engagement

Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml MdL, Ursula Maria Lang, Mit-Initiatorin und Akademieleiterin der St. Leonhards-Akademie gGmbH bei der Übergabe der Urkunde im Goldenen Saal der Stadt Augsburg

„Gemeinsam für mehr Gesundheit in Bayern!“ Insgesamt 139 Bündnispartner stärken mit ihrem Engagement für Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz das Bündnis für Prävention in Bayern. Neun neue Partner, darunter auch die St. Leonhards-Akademie gGmbH, erhielten am 25. Juni 2019 von der Bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml die entsprechende Urkunde überreicht. In einer festlichen Veranstaltung im Goldenen Saal des Rathauses der Stadt stellte die Ministerin den ersten Bayerischen Präventionsberichts vor und würdigte die Bedeutung des Bündnisses für die Gesundheit der Menschen in Bayern. Gemeinsames Ziel sei „eine umfassende Präventionsstrategie, die gesunde Lebensweisen und gesunde Lebenswelten unterstützt“. Für die Ziele des Bayerischen Präventionsplans engagiert sich seit 2015 auch die gemeinnützige St. Leonhards-Akademie. Die Förderung von Gesundheitskompetenz und Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung ist ihr zentrales Anliegen.


Prävention als Investition in die Zukunft


Die Ministerin eröffnete den Festakt mit einem zukunftsweisenden Vortrag über die Gesundheits-Situation im Freistaat Bayern: „Wir bauen Gesundheitsförderung und Prävention gezielt aus.“


Der Bayerische Präventionsbericht 2019 gibt, erstmals für ein Bundesland, eine umfassende Übersicht und Analyse zur Gesundheitslage. In Bayern sei die Lebenserwartung so hoch wie nie zuvor. Dennoch bestünden auch noch große Herausforderungen bei der Bewältigung der Zivilisations-Krankheiten. Besonders wichtig sei es deshalb „die Gesundheitskompetenz zu stärken und noch mehr Menschen dazu zu motivieren, gesundheitsbewusst zu leben“. Dies betrifft – so der Bericht – alle Lebensbereiche, insbesondere das Leben im Alter und in der Arbeitswelt.


St. Leonhards Akademie – Stärkung der Gesundheitskompetenz und Gesundheitsförderung im Alter


Prof. Dr. Manfred Wildner, der den bayerischen Präventionsbericht 2019 im Überblick vorstellte, zeigte das Bildungsdefizit im Gesundheitsbereich auf. Etwa 50 % der Bevölkerung habe ein deutliches Defizit im Bereich der Gesundheitskompetenz und es sei wichtig, die Aufklärung und Wissensvermittlung in den Aktionsfokus des Bündnisses zu stellen. Diesen Ansatz verfolgt auch das Konzept der St. Leonards-Akademie und ergänzt dies durch die Förderung von Handlungskompetenz und Gesundheitsengagement.


Weiterbildung, Wissensvermittlung und Organisationsentwicklung für Gesundheit und Werte


Auf der Netzwerk-Plattform www.st-leonhards-akademie.de sind die Wissens- und Weiterbildungs-Angebote sowie Projekte der St. Leonhards-Akademie und ihrer Kooperationspartner rund um den Bereich „Gesundheit als Wert“ abgebildet. Dazu zählen auch die, im Bayerischen Präventionsbericht genannten, essentiellen Themen Ernährung, Wasser,  Berufliche Gesundheit und Vertrauensbildung.


Die Arbeit der Akademie gibt Antworten auf die Fragen: Wie bleibe ich möglichst lange gesund und was kann ich gezielt zur Prävention und Gesundheitsvorsorge tun.
Die St. Leonhards-Akademie macht gemeinsam mit ihren Partnern dieses Thema zu ihrem Herzensanliegen und zu einem Schwerpunkt ihrer Tätigkeit.


Pressemitteilung auf lifePR


 


Medizinischer Disclaimer:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung geeignet. Alle hier zusammen gestellten Informationen stellen keinen Ersatz für eine professionelle ärztliche bzw. therapeutische Beratung, Diagnose oder Behandlung dar. Alle Informationen dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Die Inhalte stellen keine Empfehlung von Behandlungen oder Naturheilmitteln dar. Wir empfehlen die Informationen von einem Arzt überprüfen zu lassen. Auch wenn die Inhalte mit großer Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

Weitere spannende Artikel

ZUR BEITRAGSÜBERSICHT