Kommunikationswissenschaftlerin Leiterin der St. Leonhards Akademie, Expertin für Berufungsberatung

Die höchste Form der Traditionellen Chinesischen Heilkunde ist das Bereitstellen eines salutogenen Wassers

Dr. Manfred Kubny im Gespräch mit Ursula Maria Lang


Der Sinologe, Medizinwissenschaftler und Komplementärmediziner hat in seiner umfangreichen Masterarbeit über die Entstehung, Verwendung und vielfälligen Wirkungen des Lebendigen Wassers in der abendländischen Heilkunde geforscht. Der Ursprung seiner Studien liegt in seiner jahrzehntelangen Beschäftigung mit den chinesischen Wissenschaften. Besonders interessant und hervorstechend sind die Ähnlichkeiten zwischen dem Wasser und der Lebenskraft Qi, z.B. erkennbar in der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und in der Akupunktur. Darüber berichtet Dr. Kubny in seinem Interview und bringt erstaunliche Erkenntnisse zum Vorschein.


Ergänzend zum Video finden Sie hier eine textliche Zusammenfassung als pdf zum Download:
Summary


Hier können Sie ein Interview mit Dr. Manfred Kubny zum Thema „Lebendiges Wasser und die abendländische Heilkunde“ sehen:

„Lebendiges Wasser und die abendländische Heilkunde“


 


Medizinischer Disclaimer:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung geeignet. Alle hier zusammen gestellten Informationen stellen keinen Ersatz für eine professionelle ärztliche bzw. therapeutische Beratung, Diagnose oder Behandlung dar. Alle Informationen dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Die Inhalte stellen keine Empfehlung von Behandlungen oder Naturheilmitteln dar. Wir empfehlen die Informationen von einem Arzt überprüfen zu lassen. Auch wenn die Inhalte mit großer Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

Weitere spannende Artikel

ZUR BEITRAGSÜBERSICHT