Studiengänge

Präventologinnen oder Präventologen sind Spezialisten für gesunde Kräfte.
Sie helfen anderen Menschen, die eigenen Gesundheitskräfte zu entfalten.

Mehr dazu im begleitenden Video.

Fernstudiengang - Präventologe/Präventologin

Staatlich zugelassenes Fernstudium mit sechs begleitenden Seminaren, zertifiziert als Weiterbildungsmaßnahme, Nr. 237/0610/2012

Aufbauausbildung SalKom®

Aufbauausbildung

Auf die Basisausbildung baut eine vertiefende Aufbauausbildung (C1-C6) zum SalKom®-Coach (bzw. SalKom®-TherapeutIn bei anderer, staatlich anerkannter Therapieausbildung) auf.

In der Aufbauausbildung geht es in sechs Modulen in Wochenendkursen (C1-6) oder in drei Module (CI -CIII) in Wochenkursen um eine salutogenetische Orientierung in einer tiefen kooperativ-psychodynamischen Sicht- und Beratungsweise. Als SalKom®-Coach/-TherapeutIn (je nach Beruf) sollen Sie in Ihren Therapien bzw. Beratungen tiefenpsychodynamisch wirksame, auch systemisch übernommene Kommunikationsmuster salutogen lösen können.

Salutogene Kommunikation SalKom® - Basisausbildung

Die Basisausbildung wird in fünf Wochenend-Modulen (B1-B5, jeweils Fr. – So., einmal Do.-So., + einem Supervisonsseminar) oder in drei Kompaktmodulen (BI-BIII, jeweils Mo. – Fr., + einem Supervisonsseminar) durchgeführt. In 124 Stunden werden die Grundlagen salutogener und kooperativer Kommunikation mit Hilfe theoretischer Erörterungen, kommunikativer Selbsterfahrung, Frage- und Gesprächsführungsübungen sowie Supervision erarbeitet. Der Abschluss ist der salutogenetisch orientierte Berater (SalKom®-Berater).

Die Basisausbildung befähigt dazu, die Elemente Salutogener Kommunikation sowie eine salutogenetische Orientierung sowohl kooperativ und kreativ in seinem Berufsfeld anzuwenden als auch für sein persönliches Wohlbefinden zu nutzen. Sein gesammeltes pathogenetisch (auf Krankheiten) orientiertes Wissen soll dabei integriert werden können.

Gesundheitspädagoge/in SKA 2017/2018
Immer mehr Menschen erkennen die Bedeutung einer Gesundheitsvorsorge für die eigene Lebensqualität – der Bedarf an Gesundheitsmaßnahmen steigt enorm an. Die demographische Entwicklung, zunehmende Stressbelastung im Berufsalltag und auch das Bestreben vieler Menschen hin zum eigenverantwortlichen Umgang mit ihrer Gesundheit erfordern neue Präventionsangebote, die nur mit kompetent ausgebildeten Fachleuten realisiert und nachhaltig installiert werden können. Mit der Ausbildung Gesundheitspädagoge/in SKA investieren Sie nicht nur in Ihre eigene Zukunft, sondern auch in die Zukunft derjenigen, die von Ihrer Arbeit profitieren werden.
Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedInPrint this page