Patiententelefon, Gesundheitsfragen, Patientenschutz, Patientenberatung, Gesundheitsinformation bei chronischen Erkrankungen

Information und Beratung am Patiententelefon

Das Patiententelefon wird von der St. Leonhards-Akademie gemeinsam mit dem Förderverein INKA-Informationsnetz für Krebskranke angeboten. Die Fähigkeit für die eigene Gesundheit zu sorgen wird unterstützt, Selbstkompetenz gefördert.

Die Links und Info-Dokumente ermöglichen das selbstständige Suchen. Selbstbestimmung wird durch den Zugang zu ausgesuchter Information gefördert.

Die Beratung soll die Fähigkeit unterstützen, die eigene Lebenslage oder nahe stehender Menschen zu verbessern und für Wohlbefinden zu sorgen.

Die telefonische Beratung ist kostenlos. Der Webguide bewertet und listet Gesundheits- und Patienteninformation, Literaturtipps und Veranstaltungshinweise sowie ausgewählte Links.

Spezielle Themen zur Beratung und Information von Patienten sind ausführlich bearbeitet. Links zu Expertenorganisationen und Fachveröffentlichungen ergänzen die Online-Tagungsbände. Verständlichkeit in der Beratung: Leichte und einfache Sprache, muttersprachliche Beratung. Beratungsschwerpunkt: Familienmitglieder mit einer schweren oder lebensgefährlichen Erkrankung. Palliative Pflege in der Versorgung alter Menschen.

  • Gesundheit
  • Selbsthilfe
  • komplementäre Medizin
  • Schmerztherapie
  • Patientenschutz
  • Sterben und Trauer
  • Pflege im Alter

Der Bedarf an Hilfen und Beratung, der durch chronische Erkrankungen oder Behinderung entstehen kann, wurde durch die begleitende Auswertung der telefonischen Anfragen ermittelt.

Im Projekt Heilungsgeschichten.org der St. Leonhards-Akademie wird die persönliche Beratung ergänzt durch die Vernetzung mit schon bestehenden Informationsanbietern.

Themen & Inhalte

Der Webguide ermöglicht den unkomplizierten Zugriff auf Adressen von Einrichtungen, Information über Hilfen, Beratung durch Fachleute und Experten aus der Selbsthilfe.
Themenbezogene Arbeitskreise, von Fachleuten erstellte Quellen im Internet und Literatursammlungen werden beschrieben und bewertet.

Themen: Gesundheit, Patienteninformation, Patientenschutz, Altern, Qualität in der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung,
die Interessenvertretung chronisch erkrankter Menschen, Vorsorge für das Lebensende, Sterbebegleitung und Trauerbewältigung

Zielgruppen

Privatpersonen, die für sich oder ihre Angehörigen Informationen über wohnortnahe Hilfs- und Beratungsangebote suchen.

Berufliche Helfer in den Gesundheitsheits- und Sozialberufen, die nach Angeboten für ihre Klienten oder für ihre berufliche Fort- und Weiterbildung, den fachlichen Austausch oder Projektentwicklung Kontakte suchen oder sich einen Überblick über bereits bestehende Angebote verschaffen wollen.

Fachleute und engagierte Bürgerinnen und Bürger, die Kontakte zu Einrichtungen und Initiativen suchen.