Ein altes Naturheilmittel neu kombiniert – hochverträglich sogar für Allergiker

Seit über 3.000 Jahren ist überliefert, dass Menschen Stuten- und Ziegenmilch wegen ihrer heilenden oder gesundheitsförderlichen Wirkungen schätzen und auch Hippokrates (460 – 377 v. Chr.) sowie später Paracelsus verordneten Molke bei den vielfältigsten Beschwerden. Die heutige Medizin und Wissenschaft weiß warum: Stuten- und Ziegenmilch sind reich an natürlichen Immunglobulinen, Omega-3-Fettsäuren und von der Verträglichkeit der menschlichen Muttermilch viel ähnlicher als die immer häufiger Allergien und Unverträglichkeiten auslösende Kuhmilch. Der hohe Anteil an Enzymen unterstützt die Verdauung und unseren Darm, den größten Teil unseres Immunsystems. Der wahre Cocktail an Vitaminen und Mineralstoffen in der Milchmischung erhöht die Widerstandsfähigkeit unserer Zellen und schützt sie vor schädlichen Einflüssen. Besonders in Kombination beider Milchsorten und als Molke, die quasi den Extrakt der wertvollen Inhaltsstoffe enthält, gilt die Stuten-Ziegen-Molke als wahrer Immun-Booster.

Der Darm spielt eine entscheidende Rolle bei der Immunabwehr
In unserem Darm befinden sich ca. 70 bis 80 Prozent unseres gesamten Immunsystems. Hier bilden sich Abwehrstoffe und Immunzellen und stehen anschließend über unseren Blutkreislauf und das Lymphsystem im ganzen Organismus zur Immunabwehr bereit, z.B. auch in unserem Nasen-Rachen-Raum und den dortigen Schleimhäuten, wie auch in unserer Lunge. Die chinesische Medizin kennt z.B. den Zusammenhang zwischen Lunge und Dickdarm und behandelt entsprechend. Selbst können wir uns stärken, indem wir uns darmfreundlich, also möglichst natürlich und schadstoffarm mit hohem Anteil Gemüse ernähren und Nahrungsmittel zu uns nehmen, welche die Darmbakterien unterstützen. Molke aus Ziegen- und Stutenmilch ist durch ihren hohen Gehalt an natürlichen Milchsäurebakterien besonders leicht verdaulich. Sie ist frei von Kaseineiweiß und kann ähnlich wie Wasser den Magen ungehindert passieren. Molke enthält auch einen hohen Anteil an Immunglobulinen, an antibakteriellen und antiviralen Stoffen, hochwertigem Molkeneiweiß (Albumine und Globuline) sowie eine Vielzahl an Enzymen und dient den Bifidobakterien in der Darmflora als Nährsubstrat. Außerdem enthält es die immunstärkende Linolensäure (Omega-3-Fettsäure), einen hohen Vitamin C-Anteil aus der Stutenmilch sowie Vitamin A aus der Ziegenmilch und wirkt auch antioxidativ, also dem Zell-Stress entgegen, welcher das Immunsystem schwächt.

Naturmolke aus Stuten- und Ziegenmilch in Kombination gilt als natürliche Gesundheitsquelle
Die Kombination von 40% Stutenmilch und 60% Ziegenmilch ist neu entdeckt worden und ergibt ein einzigartiges Naturprodukt, welches sowohl geschmacklich als auch in seiner Wirkung auf den menschlichen Organismus einzigartig ist. In der Therapeutischen Praxis eingesetzt berichten Mediziner, Heilpraktiker wie auch Patienten von einer Reihe wohltuender Wirkungen, allen voran bei Magen- und Darmproblemen, Hautproblemen, Leber- und Gallen-Leiden wie auch zur Stärkung des Immunstems, vor allem in Rekonvaleszenz-Zeiten. Auch Menschen mit einer Kuhmilcheiweiß-Allergie vertragen in der Regel Produkte aus Stuten- und Ziegenmilch sehr gut. Prophylaktisch z.B. in der Viren- und Erkältungszeit empfehlen immer mehr Therapeuten vor allem die Trinkmolke aus der Stuten-Ziegen-Milch, wie z.B. die Heilpraktikerin Sabine Mühlbauer aus Böbing, die ihren Patienten vorwiegend zu einer Molke-Kur rät und selbst im Winter täglich eine Flasche Stuten-Ziegen-Molke trinkt, um ihre Abwehrkräfte zu stärken. Über ihre Erfahrungen berichtet sie im nachfolgenden Podcast. Eine Kur mit der Stuten-Ziegen-Molke empfiehlt sich in Krankheits- oder Rekonvaleszenz-Zeiten über die Dauer von 3 Monaten, kann je nach Beschwerdebild aber auch länger durchgeführt werden und sollte bevorzugt morgens auf nüchternen Magen getrunken werden, um optimal die Verdauung anzuregen.

Eine bemerkenswerte Eigenschaft der neu kombinierten Stuten-Ziegen-Molke ist die Einbindung von Ziegenmilch auf Basis des Wissens um die Resistenz der Zellen von Ziegen gegen Angriffe von Krebszellen. Daraus schlossen Forscher, dass im Körper von Ziegen ein natürliches Schutzmittel gegen Krebs vorhanden sein muss. Wissenschaftler weltweit erforschen derzeit die Effekte der Ziegenmilch. Inzwischen geht man davon aus, dass regelmäßig getrunkene Ziegenmilch die Widerstandsfähigkeit von Zellen erhöht.
In Russland gab es noch im 19. Jahrhundert Molke-Sanatorien, die vor allem bei Erkrankungen der Atemwege Erfolge erzielt haben. Dieser Erfahrungsschatz floss auch in die Entwicklung der Molke aus Stuten-und Ziegen-Milch ein. Von der Stutenmilch weiss man um die besonders hohe Verträglichkeit und den hohen Gehalt an wertvollen Stoffen für den Organismus ähnlich der Muttermilch und die antientzündliche Wirkung. Durch wissenschaftliche Studien konnte belegt werden, dass Stutenmilch durch die in der Milch enthaltenen Immunglobuline wie ein natürliches Antibiotikum wirkt. Beide Milchsorten ergänzen sich in Ihrer Effektivität auf den menschlichen Organismus.

Wichtig ist die biologische Herstellung und Naturbelassenheit der Molke
Auf dem St. Leonhards Hof in der Nähe des Chiemsees wird in artgerechter Tierhaltung Stutenmilch gewonnen und mit Ziegenmilch aus der Region zu einem hochwertigen biologischen Natur-Produkt in der Naturkäserei St. Georg in Rupolding vereint. Es wird nur die Milch verarbeitet, welche die Fohlen, die im Herden-Verband bei Ihren Müttern leben, ab der 6. Lebenswoche übrig lassen – dann wenn Fohlen naturgemäß beginnen etwas Gras oder Heu zu fressen. Auch die Ziegenmilch stammt von biologischen Höfen.

Weitere Informationen finden Sie im Therapeuten-Portal:
Therapeutenportal

Weitere Praxis-Tipps u.a. zur Steigerung der Immunabwehr finden Sie hier:
Praxis-Tipps

Hier können Sie sich den kleinen Audio-Podcast mit Sabine Mühlbauer anhören:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen