Der japanische Wasserforscher Dr. Masaru Emoto wurde bekannt durch seine Kristallbilder von gefrorenem Wasser, welche den innergenetischen Zustands des jeweils fotografierten Wassers abbilden. Je höher die Qualität und Energie des Wassers umso ausgebildeter der Kristall.
Die Nachfolgerin von Dr. Emoto, Akiko Stein, überprüft regelmäßig mittels Kristallfotografie die Wässer der St. Leonhards-Quellen. Auffällig sind bei allen Wässern die feinkristallinen Ausformungen und die hexagonale Struktur der Wasserkristalle.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasser in der Medizin