IKK Südwest fördert das Gemeinschaftsprojekt Schlaue Dörfer

Die Selbstorganisation der Bürgerinnen und Bürger macht Gesundheit

Die St. Leonhards-Akademie startete vor drei Jahren gemeinsam mit der Kommunal-Akademie Rheinland-Pfalz und weiteren Partnern die Qualifizierung von Gesundheitsmanagern für Dörfer. Jetzt unterstützt eine Krankenkasse diese Initiative: Gesunde Dörfer sind ein Zukunftsthema.

Wer sich sozial geborgen fühlt, wird weniger krank. Daher fördert die IKK Südwest mit ihren 640.000 Versicherten das innovative Projekt der schlauen Dörfer in Rheinland-Pfalz. Die St. Leonhards-Akademie plant dieses Pionierprojekt auch in Bayern umzusetzen und kann sich dabei auf das erarbeitete Know-how in Rheinland-Pfalz stützen. Die IKK Südwest informiert darüber in einer Pressemitteilung. Das neue Projekt stärke Menschen in saarländischen Dörfern sowie Dörfern in Rheinland-Pfalz darin, nicht auf „Hilfe von oben“ zu warten, sondern sich selbst zu helfen und zu organisieren: Ziel ist, die Lebensqualität und die Gesundheit vor allem in den ländlichen Gemeinden langfristig zu stärken. Wie das im Saarland gehen kann – und in Rheinland-Pfalz bereits ansatzweise umgesetzt wird – zeigte die Kickoff-Veranstaltung des Projektteams Schlaue Dörfer in der Gemeinschaftsschule Mettlach-Orscholz.”

Mehr Informationen gibt es bei der IKK Südwest.
Kurzbeschreibung Schlaue Dörfer als pdf zum Download

Hier können Sie einen informativen Film über das Projekt „Schlaue Dörfer“ ansehen:

Diese Videos könnten Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen